15 %*** Beauty-Bonus ab 49 € Bestellwert – shoppe deine Favoriten! Code:      JETZT15


Zurück zur Markenübersicht

Ihr Hauttyp

Bioderma Atoderm - Hilfe für die kranke Schutzhülle unseres Körpers

Menschen mit Neurodermitis haben meist eine sehr trockene und empfindliche Haut. Auch in Phasen ohne akute Entzündungen und Ekzeme braucht sie viel Aufmerksamkeit und liebevolle Pflege, um einem neuen Schub möglichst gut vorzubeugen.

Die wichtigste Funktion des größten Organs unseres Körpers ist der Schutz unseres Inneren vor den Einflüssen der Außenwelt, wie Krankheitserregern, Hitze und Verletzungen. Diese anspruchsvolle Aufgabe kann die Haut aber nur leisten, wenn sie gesund ist. Bei Neurodermitis Betroffenen ist genau das nicht der Fall. Ihre Haut ist meist sehr trocken, was dazu führt, dass die Barrierefunktion gestört ist und so können irritierende Substanzen nicht mehr abgewehrt werden, was in der Folge zu Entzündungen und Juckreiz führt. Ist der Auslöser für einen Schub bekannt, sollte dieser nach besten Kräften vermieden werden, um die Haut nicht unnötig zu strapazieren. Dazu gehört etwa, dass Betroffene darauf achten, nicht zu sehr zu schwitzen und locker sitzende, atmungsaktive Stoffe wie Baumwolle oder Seide auf der Haut zu tragen, weil Schweiß und enge Kleidung zur Reizung der Haut führen. Wolle ist im Übrigen nicht geeignet. Aus demselben Grund soltlen Produkte, die Konservierungsmittel, Farb- und Duftstoffe enthalten, nach Möglichkeit gemieden werden. Eine entscheidende Rolle bei Neurodermitis spielt zudem die Pflege der Haut, die sowohl in akuten Phasen mit Ekzemen als auch in beschwerdefreien Zeiten, versorgt sein will, um einem erneuten Schub vorzubeugen.

Für den Aufbau einer effektiven Pflegeroutine bei sehr trockener Haut und Neurodermitis empfiehlt sich die Anwendung der Atoderm-Pflegeprodukte von Bioderma.

Bioderma Atoderm - Fett und Feuchtigkeit im richtigen Verhältnis

Alle Bioderma Reinigungsprodukte und Pflegeprodukte aus der Atoderm Serie werden danach unterschieden, ob sie mehr Wasser oder mehr Fett enthalten. Zu den hydrophilen Produkten zählen Cremes, Lotionen oder sogenannte Hydrogels. Salben und Ölduschen hingegen enthalten mehr Fett als Wasser.

Zur Auswahl des richtigen Pflegeprodukts gibt es eine leicht zu merkende Gedankenbrücke: feucht auf feucht, fetthaltig auf trocken. Bedeutet, dass während eines akuten Schubs, wenn die Haut offen ist und nässt, eine Pflege auf Wasserbasis aufgetragen werden muss. Diese Produkte werden von Bioderma als Intensiv- und Spezialpflege geführt. Im Rahmen der Atoderm Produktwelt können so nicht nur Gesicht und Körper während eines akuten Schubs optimal versorgt werden, es sind auch hautberuhigende Pflegen für Lippen, Hände und Nagelhaut geboten. Das enthaltene Wasser in diesen Spezialpflegeprodukten hat einen kühlenden, trocknenden Effekt und lindert den Juckreiz. Die Öl-in-Wasser-Emulsionen werden unabhängig vom Hautzustand gründsätzlich auch als Sommerpflege bevorzugt.

Sobald die Schutzbarriere wieder intakt ist, sorgt eine fettreiche Wasser-in-Öl-Emulsion dafür, dass die Haut wieder weich und geschmeidig wird. Die Öle bilden einen Film auf der Haut, damit die Feuchtigkeit nicht verdunstet und sich der Feuchtigkeitshaushalt der Haut wieder besser regulieren kann. Diese Pflegeprodukte werden unabhängig vom Hautzustand dann im Winter bevorzugt angewendet.

Das Besondere am Bioderma Atoderm Pflegeuniversum

Bioderma versteht es wie kein anderer Dermokosmetikhersteller auch schwierigen Hautbildern eine umfassende Pflegeroutine beginnend bei der Reinigung bis hin zu einer großen Palette an Pflegeprodukten zu bieten. Also müssen dank Bioderma und ihrer Atoderm-Serie auch von Neurodermitis betroffene Menschen nicht auf eine verwöhnende und vollständige Pflegeroutine verzichten. Selbst das Tragen von dermokosmetischem Make-up wird so in beschwerdefreien Phasen ermöglicht.

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel