Korres – Naturkosmetik aus dem Herzen Griechenlands

Für viele Liebhaber kulinarischer Genüsse und für Reiselustige, ist Griechenland seit jeher eine Quelle der Inspiration. Aber auch für Beauty-Begeisterte bietet Griechenland gegründet auf den Wurzeln der ältesten homöopathischen Apotheke Athens seit 1996 eine beachtenswerte Hautpflegemarke. Korres verwendet mehr als 3000 homöopathische Kräuter und vereint diese zu einzigartigen Rezepten für mittlerweile ein mehr als 400 Kosmetika umfassendes Produktangebot. Diese werden auf Basis natürlicher und zertifizierter biologischer Inhaltsstoffe, wie den Kräutern der griechischen Flora, formuliert. Im Sinne der Reinheit der angeboten naturkosmetischen Produkte wird konsequent auf synthetische Zusatzstoffe wie Mineralölderivate, Silikone, Propylenglykolen und Parabene verzichtet und nur mit hautverträglichen Stoffen gearbeitet.


Korres setzt auf die Kraft der Natur kombiniert mit wissenschaftlichen Erkenntnissen

Natürliche Inhaltsstoffe sind in der Kosmetik nicht nur als besonders hautverwöhnend und gut verträglich zu bewerten, sie besitzen auch noch ganz andere Vorteile gegenüber herkömmlichen Stoffen: Elemente aus der Natur besitzen neben ihrer reinen Wirksamkeit auch einzigartige und unersetzliche Synergieeffekte zwischen ihren Bestandteilen. Jede Pflanze bildet eine Reihe von Komponenten, von denen einige bekannte Eigenschaften aufweisen, während andere Wirkweisen sich erst in Abhängigkeit mit anderen Inhaltsstoffen aktivieren und entfalten. Und der Natur gelingt hier, was keinem Labor je gelingen wird: Das Zusammenwirken der kompletten Pflanzenteile zu gewährleisten. Eine Formulierung, die sich aus isolierten Komponenten einer Pflanze zusammensetzt, kann niemals so effektiv ihre Wirkung entfalten, wie die Pflanze in ihrer ursprünglichen Form. Dennoch kommt dem Labor eine hohe Bedeutung zu, im Hinblick auf die Biochemie und die Erforschung natürlicher Wege, bestimmte biologische Abläufe anzuregen, die die Gesundheit und Lebensdauer der Zellen verlängern.

Der Ursprung von Korres erschließt sich aus dem Erbe der homöopathischen Apotheke und deren Archiv mit mehr als 3000 pflanzlichen Heilmitteln. Sämtliche der Rezepturen von Korres basieren auf aktiven, natürlichen Wirkstoffen, deren Effektivität und Wirksamkeit auf die Haut, die Wirkweisen von synthetischen Stoffen bei Weitem übertrifft. Schon der griechische Arzt Hippokrates, auch als „Vater der Medizin“ bekannt beschrieb in zahlreichen Schriften die heilende, beruhigende, belebende und verführende Kraft der Pflanzenwelt: Aloe, Borretsch, Ringelblume, Nachtkerzenöl, Hamamelis, Quercetin und Wildrose bilden dabei nur einen kleinen Teil der multifunktionalen Inhaltsstoffe mit hautpflegender Wirkung, die Korres aus der Natur entnimmt und in einzigartige Produkte integriert.

Die floralen Inhaltsstoffe werden also aufgrund ihrer natürlichen Eigenschaften ausgewählt, im Labor isoliert, stabilisiert und anschließend umfangreichen Tests unterzogen, um ihre Wirkung auf die Haut zu untersuchen und aus dieser Kombination dann Formulierungen als natürliche Alternative zu konventionellen Pflegeprodukten zu entwickeln.

Die Pflanzenwelt von Korres

Dabei setzt Korres vor allem auf aktive Wirkstoffe in seinen Produkten aus vier unterschiedlichen Bereichen:

  • Pflanzen mit medizinischer Wirkung: hierzu zählen Inhaltsstoffe, die dem Erbe und Wissensschatz der Korres Apotheke entstammen, wie Ringelblume, Echinacea, Johanniskraut oder Nachtkerze.
  • Die traditionelle griechische Flora: Die griechische Flora umfasst mehr als 6500 Pflanzenarten, die für ihren besonderen vegetativen Reichtum bekannt sind. 1200 dieser Gewächse sind endemisch und gedeihen nur auf griechischem Boden. Die Berge, das Festland sowie die Inseln ermöglichen der Pflanzenwelt eine besondere Ausgewogenheit, durch die Griechenland weltweit als eine der biologisch vielfältigsten Nationen gilt. Zu den entsprechenden Pflanzenarten gehören z. B. Thymian, Salbei, Lorbeer, Oliven oder Mastix.
  • Nahrungsmittel: Das sind essbare Inhaltsstoffe mit besonderen Hautpflege-Eigenschaften wie Joghurt oder Thymianhonig.
  • Natürliche Aktivwirkstoffe: Das sind Inhaltsstoffe wie beispielsweise das natürliche Antioxidans Quercetin, deren Wirksamkeit durch internationale Forschungsprogramme nachgewiesen wurden, darunter sind auch Primärforschungsergebnisse vom Korres Forschungs- und Entwicklungslabor.

Das Korres-Prinzip: Wer von der Natur nimmt, muss auch für Nachhaltigkeit sorgen

Um die griechische Agrargemeinschaften zu unterstützen, pflegt Korres von jeher langfristige Partnerschaften mit Landwirten mit biologischem Anbau sowie mit Gemeinden und landwirtschaftlichen Verbänden. Im überaus fortschrittlichen und umweltfreundlichen Produktionsbereich mit ISO 14001 und ECOCERT-Zertifizierung entwickelt und produziert der griechische Naturkosmetikhersteller das komplette Haut-, Körper- und Haarpflegesortiment, die dekorative Kosmetik, die Sonnenpflege ebenso wie Kräuterzubereitungen und Nahrungsergänzungsprodukte auf Basis der einzigartigen Ressourcen, die aus diesen Anbauprojekten hervorgehen.

Auch die Erfassung und Kartierung der griechischen Flora spielt beim Nachhaltigkeitsprinzip von Korres eine große Rolle.

Um die besten Ressourcen für Pflanzen und Kräuter höchster Qualität garantieren zu können, haben die sogenannten Korres-Pflanzenjäger in Zusammenarbeit mit dem Laboratorium für biologische Agrarkultur der Landwirtschaftlichen Universität von Athen eine Kartierung der griechischen Flora entwickelt. Dieses Projekt hat entscheidend dazu beigetragen, die idealen Anbaugebiete für die von Korres benötigten Pflanzen zu finden. Dabei müssen vor allem unterschiedliche Kriterien Berücksichtigung finden:

  • Schutz bedrohter Pflanzenarten
  • Erhaltung der Pflanzenpopulation
  • Klima
  • Bodenbeschaffenheit
  • Reproduktionstechniken
  • Abstände zwischen den einzelnen Pflanzen
  • Quantitative Erträge
Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel