Tagespflege: Tagescremes mit LSF, sanft getönt oder Anti-Aging-Hyaluron

Eine gute Tagespflege-Creme hat vor allem zwei Aufgaben: Sie soll die Gesichtshaut morgens auf das Make-up vorbereiten und sie dann bis zum Abend vor den natürlichen und künstlichen Umwelt- und Witterungseinflüssen schützen. Das Ziel einer Tagescreme ist es, die Haut beim Ausbalancieren all dieser tagtäglichen Einflüsse zu unterstützen. Das Zuführen der benötigten revitalisierenden Nährstoffe und Mineralien ist dagegen nicht die eigentliche Kernaufgabe der Tagespflege: Die Entspannung, Erholung und Nährung der Gesichtshaut obliegt üblicherweise der allabendlichen Nachtcreme und wird durch feuchtigkeitsspendende Gesichtsmasken und konzentrierte Pflegesubstanzen, -Extrakte und -Elixiere unterstützt, wie z.B. Hyaluron-haltige Anti-Aging-Seren und Anti-Falten-Gesichtsgele.


Ihr Hauttyp

Anti-Age-Tagespflege und straffende Emulsionen:

Cremes und Emulsionen mit Anti-Aging-Effekt basieren häufig auf Hyaluronsäure als hoch-wirksamen Feuchtigkeitsspender. Die natürliche, biochemische Substanz Hyaluron kräftigt das Bindegewebe der Haut und fördert dessen Fähigkeit, Feuchtigkeit zu binden. So wird die Haut revitalisiert und – auf die natürliche Weise junger Haut – sanft von Innen gefestigt und aufgepolstert, um die Faltenbildung zu reduzieren.

Die kurze Pflegeroutine:

  • Reinigen
  • Tonisieren
  • Intensivpflege
  • Feuchtigkeitspflege

Tagescremes und Tagesfluids:

Im Bereich der Tagespflege-Cremes gibt es für jeden Hauttyp und jede Tagessituation das jeweils individuell passende Produkt. Dabei ist eine Tagescreme im Vergleich zu einem Pflegefluid reichhaltiger an Ölen und Fetten, die sich wie ein Schutzfilm auf die Haut legen. Dafür ziehen die besser feuchtigkeitsspendenden leichteren Tagespflegefluids schneller in die Haut ein. Sie hinterlassen dabei auch keine Fettfilme, wie sie dann beispielsweise bei einem Make-up oder einer ohnehin fettigerer Gesichtshaut stören würden.

Tagescremes mit LSF (Lichtschutzfaktor gegen UV-Strahlung):

Wer sich tagsüber einer starken UV-Sonnenstrahlung aussetzt, sollte unbedingt auf eine Tagespflege mit adäquatem Lichtschutzfaktor (LSF) achten. Denn UV-Strahlung lässt die Haut altern und kann Hautkrebs auslösen. Allerdings benötigt unser Körperhaut auch direktes und nicht abgeblocktes Sonnenlicht, um das wichtige Vitamin D bilden zu können. Ein Mangel an Vitamin D führt zu Müdigkeit und Mattigkeit. Daher raten Experten, eine Tagespflege-Creme mit Lichtschutzsubstanzen nur dann einzusetzen, wenn Sie sich lange draußen in der Sonne aufhalten und nicht auch in geschlossenen Räumen oder bei bedecktem Himmel.

Tipp: Sonnenschutz in der Tagespflege! Ein leichtes aber wirksames Anti-Age-Programm

Getönte Tagescreme für den perfekten Teint:

Einem etwas zu blassen Hautton verhelfen getönte Tagescremes zu einem frischem Teint. Gute Produkte ziehen schnell ein und führen zu einem harmonischen und natürlich wirkenden Farbbild. Mit der sanften Tönung lassen sich zudem auch leichtere Hautirritationen überdecken. So erhalten Sie schnell und einfach eine gesunde Tagespflege und perfektes Aussehen in einem!

BB & CC Creme zum schnellen und pflegenden Abdecken:

Das Kürzel „BB“ steht je nach Hersteller wahlweise für Blemish Balm (blemish = Schönheitsfehler, Flecken) oder für Beauty Balm. In beiden Fällen ist eine BB-Creme eine Kombination aus einer etwas kräftiger getönten Tagescreme mit einem festeren Abdeck-Balsam in einem. Sie deckt Hautirritationen so zuverlässig ab wie ein Make-up und führt der Haut zugleich die benötigten Schutz- und Nährstoffe einer Tagespflege-Creme zu. CC-Cremes wiederum haben zudem auch die Aufgabe der colour correction. Dabei handelt es sich im Prinzip ebenfalls um eine getönte Tagespflege-Creme, allerdings mit zusätzlichen Wirkstoffen, die den Hautton und Hautprobleme wie Rötungen und Pigmentflecken nicht nur kaschieren, sondern aktiv korrigieren.

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel